Project

MMP2 Mouse Trap (Unfinished)

Das Geschehen spielt in einer alten, verlassenen Villa abseits von einer Stadt in den 1970ern. Während des Filmes wird man durch diese Villa geführt und findet heraus wieso sie nicht mehr bewohnt ist. Es werden Spuren und Hinweise auf die damaligen Begebenheit gefunden, bis schließlich klar wird, dass es eine Mäuseplage gab. In dem Versuch die Mäuse loszuwerden, sind die Besitzer jedoch zu weit gegangen und haben die Villa für sich selbst unbewohnbar gemacht, sodass sie flüchten mussten. Diese Vorgänge der Vergangenheit werden zudem durch 3 kurze Flashbacks Szenen unterstützt, die die drastische Taten der Menschen darstellen und dem Film eine zweite Erzählebene geben sollen. Beendet wird der Film mit einer Reihe an Jump-Cuts, welche in die finale Szene überleiten, welche das schlussendliche Ausmaß dieser Plage zeigt. Die Mäuse haben sich mittlerweile in der Villa unter den Böden eingenistet und diese zu ihrer Heimat gemacht. Die Motivation für diese Projekt entstand aus persönlicher Erfahrung mit Mäuseplagen und der Faszination dafür, wie unbedacht Menschen ihren eigenen Lebensraum zerstören. Dies sollte mit Hilfe der Umgebung gezeigt werden, indem die Spuren, welche die Mäuse und der Kampf der Menschen gegen diese in den Objekten und Texturen zu sehen sind. Als Software wurde Blender (Modelling), Maya (Modelling, Rendering), ZBrush (Sculpting), Substance Painter (Texturing) und EmberGen (Rauch Simulation) benutzt. Animation und Rigging wäre auch in Maya gewesen.

Previz

Appendices

Creators

Angela Prager Profile Picture
Angela Prager

Character Modeling

Konzept

Modelling

Storyboard

Animation

Jan Pscheidt Profile Picture
Jan Pscheidt

Konzept

Lighting

Modelling

Rendering

Storyboard

Texturing

3D Artist

Anonyme Person

Konzept

Modelling

Texturing

3D Artist