Project

Das kleine Zauberbuch

MMP1 Mediendesign

Die Ängste von kleinen Kindern vor Monstern, Hexen oder Gespenstern werden von den Erwachsenen oft runter gespielt und die Kleinsten fühlen sich nicht ernst genommen. Sätze wie "Monster gibt es nicht" oder "Hör auf so einen Unsinn zu sagen" landen ganz oft in Kinderohren. Obwohl die Ängste für sie völlig real sind, können die Erwachsenen sich das nur schwer vorstellen. Die Fähigkeit Realität von der Fantasie zu unterscheiden, entwickelt sich bei vielen Kindern erst im Schulalter. Diese fantasievolle Phase nennt man auch die "magische Phase". Hinzu kommt, dass einem im Alltag die Ideen für einen kreativen, liebevollen Umgang mit solchen Kinderängsten manchmal fehlen. Als Mama von zwei Mädchen geht es mir nicht anders. Der oft viel zu hektische Alltag macht es uns manchmal schwer, Raum für Kreativität und Fantasie zu schaffen. Und genau hier kommt das Zauberbuch ins Spiel. In diesem Buch wurden erprobte Tipps, Tricks, Anleitungen und Ideen zur Begleitung der Ängste von vielen Eltern und Pädagog*innen zusammengetragen. Diese Anleitungen wandeln die Experience der Kinder mit ihren Ängsten und erleichtern ein Eintauchen in die Fantasiewelt der Kleinsten. So können durch ein paar Ideen aus angstvollen Situationen, schöne und lustige Familienmomente entstehen.

Appendices

Creators