Project

The Last Invention

Animationskurzfilm

Das Abschlussprojekt „The Last Invention“ von Studierenden an der Fachhochschule Salzburg beschäftigt sich mit der Vernichtung unserer Zukunft. „The Last Invention“ ist ein voll computergenerierter Animationskurzfilm, der von fünf Bachelor-Studierenden der Fachhochschule Salzburg produziert wurde. Dieses Abschlussprojekt wurde in einem Zeitraum von Juli 2020 bis Mai 2021 realisiert. Die Animation beträgt zwei Minuten und ist in Englisch. Da das Team aus vier Studierenden des Fachbereichs Computeranimation des MultiMedia-Studiengangs besteht, wurde diese Arbeit zur Gänze aus computer-generierten Bildern entwickelt. Hierbei kamen Herangehensweisen und Technologien zum Einsatz, die während des Studiums erlernt wurden. Alle Elemente im Film wurden mit 3D-Programmen wie Maya, Blender, Houdini oder Cinema4D aufgebaut. Ein weiterer Student des Audio-Fachbereichs unterstütze das Team dabei mit passender Musik und Soundeffekten und Aufnahmen eines externen Sprechers. In dem Kurzfilm verfolgen die ZuschauerInnen einen Mann im Anzug, der in einer Art Kraftwerk auf etwas zusteuert. Langsam wird ersichtlich, dass es sich bei diesem Etwas um einen gigantischen Reaktor handelt, der durch den Mann in Betrieb genommen wird und schlussendlich die Auslöschung der Menschheit auslöst. Diese Handlung soll sich mit der Thematik der zerstörerischen Folgen von menschlichen Erfindungen auseinandersetzten In dieser kritischen Animation hat der Protagonist zuallererst mit seinem Reaktor, der durch die Manipulation von Zeit die Energie aus der Zukunft zieht, eine Lösung für umweltfreundliche, kostengünstige und unerschöpfliche Energiegewinnung im Sinne. Doch obwohl er um die möglicherweise gravierenden Konsequenzen weiß, setzt der Mann – auch genannt Mr. X – die Maschine in Kraft. Seine Erfindung soll ein Erfolg werden, koste es was es wolle. Und wie im Film zuvor zu sehen, hat dies weitreichende Folgen. Damit stellt die Handlung auch eine Metapher für die derzeit immer weitreichendere Zerstörung unseres eigenen Planeten – und somit unserer Zukunft – durch das stetige Streben nach der Erschaffung von neuen Dingen dar. Denn der Erfolg und eigene Vorteil neuartiger Erfindungen ist für Unternehmen wichtiger als die Intaktheit unseres Planeten.

Still

Still

Still

Still

Still

ConceptArt Mr. X

ConceptArt Mr. X

Mr. X Grooming

Appendices

Creators

Fabian Zachariah Sonnleithner Profile Picture
Fabian Zachariah Sonnleithner

Lighting

Modelling

Texturing

Concept Art

Julian Kenji Bertschler Profile Picture
Julian Kenji Bertschler

Audio

Audio Mastering

Musik

Sound

Sounddesign

Marie-Christin Aufinger Profile Picture
Marie-Christin Aufinger

Grafik

Modelling

Projektleitung

Projektmanagement

Texturing

Concept Art

Andreas Catucci Profile Picture
Andreas Catucci

Art Direction

Color Correction

Lighting

Rendering

Shading

Mustafa Özkan Profile Picture
Mustafa Özkan

Modelling

Rigging

Animation