Project

Beschreibung

»They speak of an often-forgotten train station, left behind atop of this mountain. They say, that even though there are no tracks to speak of and even though the station had lain silent for generations, that sometimes people encounter a certain train up there, driving through the sea of the clouds and waiting for passengers at that very station. A train, that can take you far, far away, they say. Far enough, to leave everything behind and move on into a future without boundaries and without regret. But as they always emphasize, these are just stories, and what truth you find within them, is entirely up to you. But one thing is for certain. Your friend did come through here, just minutes ago. She is on her way up there. On her way to yet another future, than the one you might have imagined. If you really wish to catch up to her, you will have to go. Now.«

Mit einer kürzeren Version der obigen Worte werden Spielende in LeftMeHere in Form eines grauen Rechtecks in den Game-Loop entlassen. Das Ziel des Spiels sollte nach der vorhergehenden Nachricht und einem Blick auf den Beginn des Levels klar erkenntlich geworden sein: Es geht darum, über 2D-Platforming so schnell wie möglich die Spitze eines "Berges" (das Ende des Levels) zu erreichen. Die hierzu benötigten Controls (W, A, D) sind am Beginn des Levels ersichtlich. Die von Spielenden benötigte Zeit ist während dem "Erklimmen" des Berges in einer Stoppuhr am linken oberen Bildschirmrand ersichtlich. Sobald das Ende des Levels erreicht wird, bleibt die Stoppuhr stehen und die finale Zeit wird angezeigt. Gemeinsam mit dieser Zeit erfahren Spielende an dieser Stelle auch, ob sie schnell genug waren, um die ihnen wichtige Person (siehe Einleitungs-Text) einzuholen, oder nicht. Danach kann der Game-Loop per Tastendruck neu gestartet werden, sodass Spielende versuchen können, ihre eigene Bestzeit oder die Bestzeiten ihrer Freunde zu überbieten.

LeftMeHere nimmt sich zum Ziel, Spielenden ein Jump&Run anzubieten, das intuitiv, interessant und zugleich herausfordernd ist. Dabei liegt der Fokus auf folgenden Kriterien:
1. Die Bewegungen des Charakters sollen in spürbar starker Verbindung mit dem Tastatur-Input der/des Spielenden stehen. Sie sollen intuitiv zu bedienen sein und große Reaktivität vorweisen. Dabei sollen keine ungewollten Bewegungen/Verzögerungen auftreten.
2. Das Level (und damit zumindest ein merkbarer Anteil der enthaltenen Sprünge) soll einen spürbaren aber bewältigbaren Schwierigkeitsgrad aufweisen, um Spannung und Erfolgsgefühle zu maximieren. Ebenso sollen Rückschläge durch mangelhafte Sprünge spürbar sein, aber zugleich den Erfolgswunsch von Spielenden nicht zu sehr einbremsen. Diese Effekte werden im Idealfall auch von der konstant voranschreitenden Stoppuhr verstärkt.

Über das Gameplay hinausgehend versucht LeftMeHere natürlich auch durch den minimalen Einblick in eine größere Story einen Anreiz für Spielende zu schaffen, sich mit dem Spiel auseinander zu setzen, oder zumindest Interesse daran zu wecken.

Gameplay

Download

leider nur für Windows

Appendices

Tags

Creators

Anonyme Person