Project

LOGLINE

Eine pensionierte Geschäftsfrau, die in Begleitung Ehemannes ins verlassene Haus am See fährt, um dort endgültig mit dem Sommer 1968 abzuschließen und sich selbst aus dem einen Leben zu entfesseln. Denn was wäre wenn, „was wäre wenn“ wirklich wäre.

SYNOPSIS

Susi hat ihr Leben lang, immer das gemacht, was von ihr erwartet wurde. Dabei wäre die damals nach dem Sommer 68 viel lieber mit ihrer Cousine nach Australien ausgewandert. Als diese im Sterben liegt, und sie bittet die blaue Kiste aus dem Haus am See zu holen, erfüllt ihr Susi etwas widerwillig diesen letzten Wunsch - meidet sie dieses Haus doch seit einer halben Ewigkeit. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, der zwar schon vor ein paar Jahren verstorben ist, Susi dennoch als Geist stets begleitet, erkundigt Susi das verstaubte Haus auf der Suche nach der blauen Kiste. Erinnerungen des alten Ehepaares erzählen vom Sommer 1968. Willi verliebte sich damals in den aus England stammenden Lehrer Tom und Susi wusste davon - doch aus Angst, vor den Leuten als die Frau des Schwulen dazustehen, verlor sie nie ein Wort darüber. Stattdessen entscheidet sie sich der Affäre der beiden Männer ein Ende zu setzen. Dem Schuldirektor erzählt sie ein Lügenmärchen, das den Lehrer wieder zurück in die Heimat schicken lässt. Auch wenn Susi und Willi über die Jahre ein eingespieltes Team und beste Freunde wurden, sah sie ihren Willi nie mehr so glücklich wie in diesem Sommer. Beide haben ein Leben gelebt, das von ihm erwartet wurde - und niemals ließ sie die Frage los, was passiert wäre, wenn sie damals anders gehandelt, auf das Gerede der Gesellschaft gepfiffen, und das gemach auf das sie Lust gehabt hätte. Und so kommt es, dass Susi ihrem Willi an dem Ort, wo alles und doch nichts passiert ist, die Wahrheit von damals erzählt. Willi verschwindet ins Licht und Susi erkennt, dass sie jederzeit nach Australien hätte reisen können. Jederzeit aus dem Familiengeschäft aussteigen hätte können und jederzeit ein anderes Leben hätte leben können – und vielleicht tut sie das auch. In einer anderen Welt. Einer anderen Wahrheit irgendwo im Universum.

RAHMENINFOS

Laufzeit: ca. 30min Drehzeit: ca. 10 Tage Mai 2021 Drehort: Österreich, Bayern

ZEITPLAN

Pre Production 01. November 2020 - 14. Mai 2021 Production 17. Mai 2021 - 31 Mai. 2021 (10 Drehtage) Post Production 01. Juni 2021 - 29. Oktober 2021 Verwertung 01. November 2021 - Ende 2023

Moodboard

Appendices

Creators