Project

Handlung

Amerikanisch besetztes Salzburg, 1945. Eine Großmutter lebt mit ihrer jungen Enkelin allein auf einem Bauernhof in den Bergen. Ihr Sohn ist nicht vom Russlandfeldzug zurückgekehrt. Eines Abends stehen zwei desertierte russische Soldaten vor der Tür, die auf dem Weg nach Salzburg sind. In der folgenden Nacht lernt die verbitterte Großmutter den Feind auf eine menschliche Weise kennen, die sie nicht erwartet hat.
Thematik - Vorurteil & Empathie Länge - Kurzfilm á 15min

Persönlicher Hintergrund

Diesen Film zu produzieren hat aus zwei Gründen eine ganz spezielle Bedeutung für mich. Zum einen aufgrund persönlicher Gespräche mit Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs und der darauffolgenden Besatzungszeit, die ich im Rahmen einer Produktion für ORFIII führen durfte. Zum anderen wegen der Erzählungen meines Großvaters, dessen Vater nicht mehr aus Russland zurückgekehrt ist und der somit von seiner Mutter allein großgezogen wurde. Mit BABUSHKA will ich nicht nur das neben dem Krieg oft vergessene Nachkriegsthema ansprechen, sondern auch die zeitlose Thematik von Vorurteilen und der sich oft nicht so leicht einzustehenden Erkenntnis, dass hinter jeder Uniform, hinter jeder Flagge und hinter jeder Sprache ein Mensch steckt.

Anhänge

  • Filename Title Subtitle

Appendices

Creators

Anonyme Person

Betreuung

Jakob Bacher Profile Picture
Jakob Bacher

Beleuchtung

Jana Geiß Profile Picture
Jana Geiß

Ausstattung

Anonyme Person

Kamera

Anonyme Person

Design

Luca Mathies Profile Picture
Luca Mathies

Beleuchtung

Anonyme Person

Continuity

Clemens Wilberger

Kameraassistenz

Pia Garbe

Produktion

Anonyme Person

Drehbuch

Regie

Anonyme Person

Fotografie