Project

Für was steht B a Ware?

B a Ware steht für das Ziel, gemeinsam ein Bewusstsein zu schaffen um die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Warst du mit deiner Familie auch schon mal auf dem Erdbeerfeld? Dann weißt du wahrscheinlich auch, dass die selbst-gepflückten Erdbeeren - frisch vom Strauch in den Mund - die Allerbesten sind! Ist dir dabei aber auch aufgefallen, dass nicht jede Erdbeere aussieht wie die andere? Mit Sicherheit – aber trotzdem schmecken Sie alle einfach herrlich. Was wäre wenn all deine Lebensmittel so köstlich wären, wie die selbst gepflückten Erdbeeren, ganz gleich ob Gurken, Karotten, Tomaten oder Äpfel – wäre es dann nicht auch egal ob diese krumm, zu klein, zu groß, zu dick oder zu verwachsen wären? B a Ware ist ein Projekt, das ein Bewusstsein für Lebensmittel schaffen möchte, aber um das zu schaffen, braucht es dich und viele andere Menschen, die ebenfalls mithelfen, dass Lebensmittel nicht weggeworfen werden, nur weil sie nicht den westlichen Schönheitsnormen entsprechen.

Alles beginnt auf dem Feld

Zwei Faktoren sind in der Landwirtschaft ausschlaggebend für Verluste: die schlechte Planbarkeit von Erträgen – immerhin handelt es sich um natürliche Produkte die unter schwankenden (Wetter)bedingungen wachsen und die strengen Qualitätsvorgaben des Handels. Der Preisdruck ist so hart, dass sich nur die Ernte und Verarbeitung der Kategorie A Ware lohnt. Die für Ware minderer Qualität erzielbaren Preise sind oft so gering, dass es billiger kommt die „zu kleinen Kartoffeln“ und „krummen Gurken“ zu entsorgen. Im besten Fall enden die Produkte als Tierfutter, im schlechtesten als Biogas, Kompost oder werden schlicht am Feld eingeackert. Andere Verkaufswege als über den Handel, etwa Märkte oder die verarbeitende Industrie, spielen nur eine untergeordnete Rolle genauso wie die Weitergabe an Sozialmärkte, die mit 0,2% der Ernteerträge unter der Wahrnehmungsgrenze liegt. Welche Lebensmittelmengen in der Landwirtschaft verloren gehen ist nicht bekannt, es dürften aber je nach Produkt zwischen 10% und 50% der Gesamtmengen sein.

Appendices

Creators