Project Memories are universal

Memories are universal

MultiMediaArt, 2015
Das Projekt bezieht sich auf zwei Länder - Österreich und Taiwan. Es geht um deren Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Hierfür erzählen zwei Personen, aus dem jeweiligen Land, von einer bedeutenden Kindheitserinnerung. Sie zeigt das Familienverhältnis. Dabei werden grundsätzliche kulturelle Unterschiede, aber auch gemeinsame Denkweisen deutlich. In Renates Familie (Österreich) herrscht ein angespannteres Verhältnis. Sie gibt uns einen Einblick in einen wichtigen Moment, in dem ihr Vater trotzdem für sie da war. Er kochte für sie, als Renate aus dem Krankenhaus nach einer langen Isolationszeit kam. Bei Hank (Taiwan) herrscht von Grund auf ein herzlicherer Umgang. Er erzählt über seine Schulzeit, Mobbing und schlechte Noten. Nur mit Hilfe der Eltern schaffte er den Abschluss. Doch so unterschiedlich die Kulturen sind, in wichtigen Situationen besteht derselbe Zusammenhalt. Das Ganze wird in einer Animation gezeigt. Renate und Hank erzählen sich die Erinnerungen gegenseitig. Es ist wichtig sich auch mit anderen Ländern und Kulturen zu beschäftigen. Man fühlt sich oft mit seinen Problemen allein, doch überall auf der Welt gibt es ähnliche Schicksale.

Creators

Anonyme Person

Grafik und Animation