Project Breaking Structure -  Das Spiel der Strukturen

Breaking Structure - Das Spiel der Strukturen

MultiMediaArt, 2015
In den letzten 5 Jahren trat in der digitalen Populärmusik ein Effekt auf der die wichtigste Komponente der Musik, nämlich ihre Weiterentwicklung, von Jahr zu Jahr wachsend, einschränkt. Die „Stagnierung des Kompositionsprozesses in der digitalen Populärmusik“ ist ein theoretisches Konstrukt das ich derzeit entwickle jedoch noch nicht in der Form einer wissenschaftlichen Arbeit besitze (coming soon) aber bereits erklären und anhand von verschiedenen sozialen Effekten herleiten kann. Die Auswirkungen dieses Effekts bringen die große Masse von Kopierkünstlern in der heutigen Zeit (Überschwemmung des Musikmarkts) hervor, die zu meist nur im Stande sind Einflüsse digital zu kopieren anstatt eigene Ideen zu entwickeln. Mittlerweile sind diese Kopiervorgänge so ausgeprägt dass es die Weiterentwicklung, die immer schon die tragende Kraft der Musik war, stagniert. Der Musikmarkt geht in einem dicken Einheitsbrei aus Kopien unter, in dem Fame und Attention wichtiger sind als die künstlerische Selbstverwirklichung und die Schöpfungskraft versinkt in einem Illusionsnetzwerk. Mein MMP1 „Breaking Structure“ setzt genau an diesem Effekt an und versucht einen kleinen Schritt in Richtung möglicher Lösungen zu setzen in dem es die durch die Genrefizierung gegebenen festen Strukturen langsam aufbricht und trotzdem versucht die natürliche Dynamik und den Fluss eines typisch strukturierten Werks zu erhalten.

Creators

Kevin-Maximilian Kolditz Profile Picture
Kevin-Maximilian Kolditz

Komposition

Produktion