Project SausageWars

SausageWars

MultiMediaTechnology, 2012
Im Spiel „Sausage Wars“ schlüpft der Spieler in die Rolle eines Dackels der die verantwortungsvolle Aufgabe übernimmt möglichst viele Punkte zu sammeln und dadurch immer länger zu werden. Wenn sich der Dackel selber beißt ist das Spiel zu ende. „Sausage Wars“ wird mit der Tastatur gespielt und entspricht dem klassischen Snake-Gameplay. Es werden zufällig Items in Form von Knochen, Würsten und Häufchen gedropt die eingesammelt werden müssen, beim Einsammeln werden lustige Sounds abgespielt. Erwischt man einen Knochen bekommt man +10 Punkte und wird um eine Einheit Länger. Bei einer Wurst bekommt man +100 Punkte, diese dropt jedoch nur mit 20%iger Wahrscheinlichkeit. Das Häufchen ist eine Metapher für Gassi-Gehen, dropt mit 10%iger Wahrscheinlichkeit und verkürzt den Hund um 3 Einheiten, außer er besteht nur noch aus 2 Teilen, dann geschieht nichts. Das Spiel wurde komplett in OpenGL programmiert und die Models wurden selber in Maya erstellt. Steuerung funktioniert mit A und D. Sausage-Wars wurde im Ramen des QPT1 entwickelt.

Appendices

Creators

Radomir Dinic

Character Modeling

Game Programmierung