Project Forma Magazine

Forma Magazine

MultiMediaArt, 2012
Forma ist ein Versuch, ein Experiment und ein daraus resultierendes Magazin.

Unser Alltag ist von Medien geprägt. Immer und überall wird man beschallt und prasseln visuelle Eindrücke auf einen ein. Reizüberflutung ist das Stichwort dazu. Forma versucht deshalb sich auf das Wesentliche zu reduzieren; auf die drei Grundformen. Es soll Gestaltung „entwickelt“ werden, die in Ihrer Reduktion einfach und dennoch ansprechend ist.

Drei Monate lang begab ich mich also auf die Spurensuche nach geometrischen Formen und deren Bedeutung.

Rechteck Dreieck Kreis

sollten mich nun ständig begleiten und inspirieren. Nur anhand von diesen drei Formen wurden Illustrationen, Fotografien und experimentelle Typografie geschaffen.

Der Prozess des kreativen Schaffens stand dabei im Mittelpunkt des Experiments.

Wie schaffe ich es nur anhand von diesen Formen Ideen zu entwickeln?

Das offene Thema fast ohne Einschränkungen legt den Grundstein für die kreative Arbeit. Die einzige und dennoch wichtige Einschränkung, um sich nicht im kreativen Dschungel zu verlieren; es sollte mit den Grundformen zu tun haben.

Dieses offene Konstrukt, nur leicht eingeschränkt, bildete die Basis für das Experiment und bot unendlich viel Spielraum für kreatives Arbeiten.

Die daraus resultierenden Ergebnisse zeige ich nun auf den kommenden Seiten.

Appendices

Creators